Herzlich willkommen
        beim SC 1892 Kaufbeuren e. V.

   
Termine
03.02.202318:00 UhrVereinsabend
Alpenblick Elisabeth Cafe
05.02.202310:00 UhrSchwabenliga I
  SC 1892 Kaufbeuren I : SK Mering
Bayerisches Rotes Kreuz, Kaufbeuren, Porschestr. 31
10.02.202318:00 UhrVereinsabend
Alpenblick Elisabeth Cafe
17.02.202318:00 UhrVereinsabend
Alpenblick Elisabeth Cafe
24.02.202318:00 UhrVereinsabend
Alpenblick Elisabeth Cafe
03.03.202318:00 UhrVereinsabend
Alpenblick Elisabeth Cafe
01.05.202310:00 UhrSüdschwäbische Blitzschach-Einzelmeisterschaft
Kaufbeuren
weitere Termine >> 
 
Neuigkeiten
10.01.2023   Aus Pandemias Poesiealbum
Wie ein Orkan war sein sensationeller Erfolg, der Vizeweltmeistertitel bei den Weltitelkämpfen im Schnellschach, durch den
internationalen Blätterwald und die contentgierenden Digitalkanäle gerast, er, der German Giant Vincent Keymer, hatte die
Stellungen seiner Kontrahenten auf den 64 Feldern von Kasachstan so durcheinandergerüttelt, dass nur noch M.C. ihm
widerstand. Respekt Vincent für diese großartige Vorstellung. Immerhin erkennt man endlich auch in unseren Medien so
eine Leistung in unserem ausgetrendetem Halbsport an. Vincent K., der German Giant!.... What? Kannnichsein, damit meinten
die Guckkastenkanäle in den Nachrichten gar nicht den Vincent? Glaubstenich, einen Pfeilewerfer haben sie so gefeiert
und mit Lob eingekleistert. Ok ok. War halt. Man wird sich ja wohl auch mal täuschen dürfen.
Apropos täuschen. Ist das wahr, dass nach der krachenden Jahresschlussniederlage auf der Weihnachtsfeier des Clubs
sogar noch mit Schampus angestoßen wurde, anstatt sie abzusagen? Das Volk findet immer einen Grund zum Feiern sagen
Sie? So nicht. Das gibt ne Meldung bei der Moralpolizei, wir kennen da den Präsidenten.
Also, wenn ich es länger überdenke muss ich zugeben, dass Dr. Punzelhubers Gedanken über die Jahreswende doch etwas
für sich oder meinetwegen auch für ihn haben. Er meinte ja - expressis verbis - wenn ich es richtig verstehe, die Kunst das
Gleichmaß im Leben über die Jahre aufrechtzuerhalten bestehe ja darin, das was im letzten Jahr schlecht vorankam in
Fortschritt für das nächste Jahr sozusagen umzu..... wie hat er es jetzt formuliert.. umzubiegen? umzuwenden? umzustoßen?
umzudeuten? Pfui, um zum Ende zu kommen also irgendwas mit umzu. Um damit aufzuhören. Vielen Dank, Verbeugung links,
rechts, mittig, nochmals vielen Dank, sehr freundlich.
Anschließend nahm Punzelhuber ziemlich aufgeräumt am Tisch bei den Honorationen des Siebengebirges Platz, oder Sevenmou
was die vom Tourrismus Th. als neue Bezeichnung verwendeten, was aber nicht überall gut ankam, und gleich entspann sich
ein Gespräch mit dem Dichterfürsten V. Nachlass über die Vernachlässigung des dialektischen Denkens in heutigen Zeiten, wie
doch Frieden den Krieg beinhalte, Jugend das Alter und dem Sieg die Niederlage immanent sei. Wie wahr, meinte Victor, wie
war jetzt diese Anekdote von dem debilen, ehemaligen Polizeipräsidenten nochmal, der im Altenheim zwar das schönste Zimmer
bekommen hatte, für das sich Ihre Tante, die zufällig auch Bewohnerin dieses Heimes war, ebenfalls beworben hatte, der sich
aber immer, während sie im Bad war ins Bett Ihrer siebenundneunzigjährigen Tante legte und - auf sein viel schöneres Zimmer
angesprochen - meinte, er müsse hier einen alten Fall, einen sogenannten Cold Case....?..aber erzählen Sie selber.

Immer war ich auf der Fahrt,
Immer Pilgersmann,
Wenig hab ich mir bewahrt,
Glück und Weh zerrann.

Unbekannt war Sinn und Ziel
Meiner Wanderschaft,
Tausend Male, daß ich fiel,
Neu mich aufgerafft!

Ach, es war der Liebe Stern,
Den ich suchen ging,
Der so heilig und so fern
In den Höhen hing.

Eh das Ziel mir war bewußt,
Wanderte ich leicht,
Habe manche Höhenlust,
Manches Glück erreicht.

Nun ich kaum den Stern erkannt,
Ist es schon zu spät,
Hat er schon sich abgewandt,
Morgenschauer weht.

Abschied nimmt die bunte Welt,
Die so lieb mir ward.
Hab ich auch das Ziel verfehlt,
Kühn war doch die Fahrt. (Hermann Hesse)

Von der kühnen Fahrt durch die Welt der Poesie grüßt Ihnen freundlich
(EG)
06.01.2023   Südschwäbische Schnellschachmeisterschaft 2023
Nachdem Pandemia in der Vergangenheit die Teilnahme von Kaufbeuren an Turnieren im Schachkreis sehr eingeschränkt hat,
hat es eine kleine Gruppe aus Kaufbeuren heute wieder einmal gewagt gen Memmingen zur Schnellschachmeisterschaft zu fahren.

22 Schachspieler aus Südschwaben wollten wieder mal wissen, wie es sich anfühlt, ein echtes Turnier zu spielen.

Vertreten wurden wir von Sibylle Reindl, die konkurrenzlos gut mit dem Titel der Südschwäbischen Schnellschachmeisterin
zurückkam, von unseren Jung- und Mitteljungstars Ben Zeller und Elias Herold, sie beide mit 3,5 Punkten aus 7 Partien den
12. und 11. Platz machten sowie von Gunther Herold, der 4. mit 5 Punkten wurde.

(GH)
28.12.2022   Aus Pandemias Poesiealbum
Schluck, schluck, schluck, zuerst schluckt die play magnus Gruppe chess 24 und wird dann selber von chess.com geschluckt.
Dass sich dabei niemand an den 82 Millionen Geld verschluckt, kann man nur hoffen. Die chess24 Seiten profitierten vom
Geschlucktwerden auf alle Fälle nicht. Aber vielleicht kann der Spielbetrieb im Schachkreis von einem Achtsamkeitsbeauftragten
profitieren. Ersie sollte die nicht so erfahrenen Spielerinnen und Spieler vor jugendlichen Dauerstörungen und anderen
Zumutungen während der Partie schützen. Wenn es der Kapitän der Heimmannschaft schon nicht schafft.
Ich glaub es war ein gutes Jahr, ihr habt sie ja nicht alle, kam Haxe das Redaktionsfaktotum, die Druckerfahnen schwenkend, ins
Besprechungszimmer gestürmt. Wer denkt sich denn so einen Schwachsinn aus??, in einem Jahr, wo der Krieg auf dem Kontinent
tobt. Und wo schon in der Neujahrsnacht Till L. ohne die Gruppe Randstein zu seiner Schreimusik aus Moskau Drecksvideos im
Guckkastenprogramm laufen lassen darf. Bloß weil ein Bardelsänger 80 wird muss man doch nicht alle seine Grundsätze über
Bord schmeißen. Das Gute, ja, das Schöne, ja, das Wahre?? ihr Schmagackos. Da erwarte ich aber einen sauberen Konter, sonst
steck ich's Bündelwinsler und der macht aus euch Hackbällchen. Schrie's, knüllte die Druckfahnen zusammen und stürzte sich
aus dem Redaktionsfenster.
Betroffenheit und Schweigen durchströmten die Redaktionstafel. Und dann begann das Tuscheln. Ich hatte gleich ein schlechtes
Gefühl. Recht hat er. Wer übernimmt die Verantwortung für die letzte Ausgabe? Wahrscheinlich wieder niemand.
Gut, also, was können wir dem Vorwurf entgegenhalten? Wir könnten auf den Film 2022 die überleben wollen eingehen, die
Produktion von soylent green erläutern und die Rolle von Charlton Heston beleuchten. Wenig überzeugend, war nach seiner
Karriere Chef der Waffen-Nra. Wir könnten auch als Gedicht Morgenrot, Morgenrot, leuchtest mir zum frühen Tod bringen.
Zu alt, bald 200 Jahre, macht depressiv und hat keinerlei erhebende Botschaft. Was dann? Die Leiden der Bevölkerung
vergleichen? Wo kaute sich das von der Schuhsohle abgekratzte Leder besser?, bei der Belagerung von La Rochelle 1627 oder
der von Leningrad 1941. Na gut, wie hat S. Kubrick seinen aufwühlenden Antikriegsfilm Wege zum Ruhm - nicht überraschend
viele Jahre in F. verboten - beendet? Wer weiß es? P.P: setz 'ne Cola Light aus.

Es war einmal ein treuer Husar,
Der liebt' sein Mädchen ein ganzes Jahr,
Ein ganzes Jahr und noch viel mehr,
Die Liebe nahm kein Ende mehr.

Und als man ihm die Botschaft bracht
Daß sein Herzlieb am Sterben lag,
Da ließ er all sein Hab und Gut,
Und eilte seinem Herzliebchen zu.

"Grüß Gott, grüß Gott, mein feiner Knab.
Mit mir wills gehen ins kühle Grab.
"Ach nein, ach nein, mein liebes Kind,
Dieweil wir so Verliebte sind."

Er nahm sie gleich in seinen Arm,
Da war sie kalt und nimmer warm;
"Ach Mutter bring mir schnell ein Licht!
Mein Liebchen stirbt, ich seh' es nicht."

Und als das Mägdlein gestorben war,
Da legt er's auf die Totenbahr.
Das war fürwahr ein treuer Husar
Er liebt sein Mädchen ein ganzes Jahr. (Volksgut)

Your abort is to move to the front immidiately. Give the men a minute more, Sergeant.

Seine Zähne hatte er sich vom Munde abgespart. Nicht, dass sie jetzt sehr teuer gewesen wären, aber Lebensmittel zu kaufen
war nun eine zeitlang nicht drin. Als Sergeant Druckstein, ein entfernter Bekannter des zuständigen Kehrmaschinenfahrers, der
während der Fahrt die Kehrborsten zurechtbog oder auswechselte, dies über den Zaun dem Wendekreiselanlieger Viktor N.
wie nebenbei erzählte, schwieg Viktor zunächst betroffen um dann in medias res zu stoßen. Jetzt müsse er dann doch fragen,
weshalb er eigentlich neue Zähne brauche, wenn er doch überhaupt nichts zu beißen habe. Aber, sei's drum, er würde
ihn für heute Abend, nach der letzten Kehrmaschinenrunde auf eine Portion feine Haferschleimsuppe einladen. Bei der
Zahnbelastung käme es ja auf die genau gesteuerte Dosierung an. Wie bei den Kehrborsten.

Mit guten, wahren und schönen Grüßen empfielt sich Ihr Poesiealbum ins Neue Jahr
(EG)
weitere Neuigkeiten >>